Der NachBar Hörprobe Erotik

Der NachBar Hörprobe Erotik

Downloads: 10,000 - 50,000

Price: FREE

Votes: 17

Author: blue panther books

Screenshots for Der NachBar Hörprobe Erotik

Der NachBar Hörprobe Erotik Der NachBar Hörprobe Erotik

Description for Der NachBar Hörprobe Erotik

HÖRPROBE zu der folgenden erotischen Hörbuch-App.
Die Vollversion hier bei Google Play.

Der NachBar | Erotik Audio Story | Erotisches Hörbuch von Lisa Rome.
Erotisches Hörbuch / Audiobook mit 276 Minuten | 4 CDs Spielzeit.

Weitere erotische E-Books, Hörbücher, Lese- und Hörproben als App hier im Store.

Beschreibung:
Der Bestseller nun als Komplettlesung: 276
Minuten Erotik pur!

Eine Ehe ohne Lust,
Orgasmus & Leidenschaft!

Und dann kommt er ...

Er gibt ihr das, was ihr fehlt:
Er macht sie hemmungslos,
er macht sie willenlos &
er macht sie geil!

Gelesen von Veruschka Blum | Regie: Berthold Heiland
Ungekürzte Lesung | Spielzeit: 276 Minuten | 4 CDs

Leseprobe:
Langsam ging Helen auf die Schrebergärten zu und erhoffte sich, dass Tom sie gleich überraschen würde. Aber er kam nicht.
Bei seinem Garten angekommen, wartete er noch nicht einmal am Gartentor. Erst als Helen kurz vor dem kleinen Holzhäuschen war, trat er aus der Tür heraus. Splitterfasernackt stand er dort und sein mächtiger, erigierter Schwanz glänzte in der Sonne. Steif ragte er an seinem nackten Leib entlang und Helen spürte, wie sie zwischen ihren Beinen feucht wurde.
„Guten Morgen, meine Schöne, gut, dass du endlich da bist.“
Er kam ihr entgegen, und sie ließ sich willenlos von ihm umarmen.
„Es ist schön, bei dir zu sein“, flüsterte sie erregt. „Du machst mich ganz heiß auf dich.“
„Aber ich habe doch noch gar nichts gemacht“, antwortete er ebenso erregt. „Komm, gehen wir ins Haus.“
Vor der ersten Stufe, die doppelt so hoch war wie die anderen, blieb Helen abrupt stehen. Sie musste daran denken, was er gestern dort mit ihr gemacht hatte, und ihr Körper fing an zu zittern.
Tief schaute Tom ihr in die Augen, und so, als ob er wüsste, dass sie nur darauf wartete, von ihm genommen zu werden, streifte er ihr mit einer hastigen Bewegung das dünne Kleid über ihren Kopf.
„Wo ist denn dein Höschen?“ Seine Stimme klang dunkel, erregt durch ihren nackten Anblick.
„Du hast doch gestern gesagt, ich sollte keins mehr anziehen. Also bin ich so gekommen, wie du es von mir erwartet hast.“
„Braves Mädchen. Komm, lass uns ins Haus gehen.“
Wie von Helen erwartet, kaum dass sie ihr linkes Bein angehoben hatte, um die erste, extrem hohe Stufe der Treppe zu erklimmen, fühlte sie, wie er ihr seinen kräftigen Mittelfinger langsam und ganz tief in ihre weit gespreizte Fotze schob.
Helen stöhnte laut auf und schmiegte sich an seinen starken Oberkörper, der mit kleinen Schweißperlen überzogen war.
„Nicht gut?“, fragte Tom neckisch.
„Doch, sehr gut!“
Helen wollte den rechten Fuß nachziehen, aber Tom hielt sie zurück. Sie bemerkte seine Geilheit und seinen schnellen Atem. Dann fühlte sie, wie seine große, kräftige linke Hand ihre linke Arschhälfte umfasste und ihren Arsch grob auseinanderriss.
„Au“, schrie Helen auf.
Sofort lockerte er seinen Griff etwas und lächelte sie an. „Es tut mir leid, Helen, aber ich bin heute so scharf auf dich, ich halte es kaum noch aus.“
Sein Finger rührte dabei unruhig in ihrer Fotze hin und her und erreichte, dass auch Helen immer erregter wurde.
Tom beugte seinen Kopf nach unten zwischen ihre Beine, hielt sie trotzdem fest in seinem linken Arm, der immer noch ihren Arsch weit gespreizt hielt, und ließ seine Zunge hurtig ein paar Mal zwischen ihren dick angeschwollenen äußeren Schamlippen hin und her wandern.
„Ah, ja ... Fester! Bitte Tom, fester! Und nicht aufhören, bitte Tom!“
Helen stöhnte laut auf und in dem Moment schob Tom ihr zwei weitere kräftige Finger tief in ihre Vagina hinein. Ein kurzer, erschrockener Aufschrei von Helen, der aber schnell abebbte und in einem wohligen Gestammel endete:
„Ja, Tom, fick mich! Fester! Fick mich mit deinen Fingern. Massier meinen G-Punkt, bitte Tom, härter!“
Hatte sie, Helen, Tochter aus gutem Haus, das gerade wirklich gesagt? Hatte sie Tom gerade angefleht, sie zu ficken?

AppsBang uses their own cookies and third party cookies to enhance the user experience and for analysis purposes.
By continuing to browse you agree to our cookies policy.